Marshall 2020

Schickt uns Eure Story: 

Welche Erfahrungen habt Ihr mit der Corona-Förderung gemacht? 

Was müsste besser laufen?

Arrow down

Marshall 2020 - Konzept zur Demokratisierung der Corona Hilfe. 

Für alle, die mitbestimmen wollen, wie unsere Zukunft aussieht.

Europa nimmt in der Corona Krise sehr viel Geld in die Hand. Jetzt geht es um die richtige Verteilung. 

Um für die Zukunft besser aufgestellt zu sein, brauchen wir Geld für viele und nicht viel Geld für wenige. 

Marshall 2020 ist ein Konzept, mit dem wir alle uns an der Verteilung der Corona-Hilfen beteiligen können - in ganz Europa.

Damit wir unsere Zukunft gemeinsam gestalten können.

“Keiner von uns weiß, wie die Zukunft aussieht. Es sei denn, wir gestalten Sie selbst!”

Monika Blomeier

Über uns

Arrow down

Marshall 2020 - eine Initiative der Schütze Konzept, Ingenieurbüro für verfahrenstechnische Beratung und systemische Organisationsentwicklung

Dipl.-Ing., Dipl.-Wirt.-Ing.
MA Stephan Schütze
CEO der Schütze Konzept Ingenieur für Verfahrenstechnik, Gerichtlich bestellter Sachverständiger für druckgetriebene Membrantrennsysteme und Filtration
MA Monika Blomeier
Senior Market Research Manager

Dipl.-Ing., Dipl.-Wirt.-Ing.

MA Stephan Schütze

CEO der Schütze Konzept

MA Monika Blomeier

Senior Market Research Manager 

der Schütze Konzept

Uns geht es um Künstler, Kinobetreiber, Theatermacher, Erfinder, Einzelhändler, Gastronomen, Hoteliers, Eventmanager, den Sport-Verein... oder auch die Kneipe an der Ecke.

Sie alle sorgen dafür, dass wir unser Leben so vielfältig leben können, wie wir das wollen.

Marshall 2020 -  Damit aus Gesellschaft wieder Gemeinschaft wird.

Und so könnt Ihr mitmachen:

Link zum Bereich "Eure Story" - Einladung, ein Video zu machen, um von Erfahrungen mit der Corona Hilfe zu berichten.
Externer Link zu "OpenPetition" mit der Online Petition von Marshall 2020

Spendenmöglichkeit kommt noch…

Spendet für Kultur, Umwelt, Bildung, Innovation oder Soziales (bald auch über uns möglich)

Arrow down

«Wir brauchen einen Marshall-Plan für Europa», schreibt die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der  Leyen am 04.04.2020 in der Welt am Sonntag 

Zwei Dumme - ein Gedanke

Video

Corona COVID-19 scheint unter Kontrolle. Wie gravierend der volkswirtschaftliche Schaden ist, wird sich erst noch zeigen. Wie lange der Wiederaufbau dauern wird, das können wir nur vermuten.

Besonders hart trifft es selbständige Unternehmer, die in ihrer Existenz bedroht sind. Sie brauchen dringend unsere Unterstützung.

Aber die Unternehmen bekommen doch Corona Hilfe, oder?

Es scheint, als ginge alles reibungslos und gut. Deutschland und Europa nehmen in der Corona Krise sehr viel Geld in die Hand. Aber kommt sie auch da an, wo sie gebraucht wird?

Die Soforthilfe gab’s enorm schnell. Sie ist für die laufenden Kosten wie Betriebsmittel, Miete oder Gehälter gedacht. Sogar notwendige Investitionen sind damit möglich. Und wovon lebt der Unternehmer?

Dafür ist die Soforthilfe nicht gedacht. Die Empfehlung in Deutschland lautete: „Grundsicherung“. Der Antrag des Unternehmers wurde jedoch abgelehnt mit der Begründung, er habe ja schon die Soforthilfe erhalten. 

Und jetzt?

Uns treiben die Erlebnisse der Selbständigen in unserem Freundeskreis um. Sie spüren hautnah, dass die Corona Hilfe zwar gut gedacht sein mag, in Realität aber schwierig zu bekommen ist. 

Die Banken mögen die Anträge an die KfW nicht stellen, weil diese zu viel Aufwand und zu wenig Zinsen bringen. 

Statt dessen werden hauseigene Darlehen angeboten, die für den Unternehmer deutlich weniger Geld zu höheren Zinsen bedeuten. 

Ein befreundeter Unternehmer beschrieb das so: „Das ist als wenn Du auf eine 10-tages Reise durch die Wüste nur für 5 Tage Wasser mitbekommst.“ Und das auch noch zu einem höheren Preis.

Und die Bonitätsprüfung dauert lang. Banken schauen genau auf die Zahlen der Vergangenheit. Leider habe Sie keinen Blick für die Zukunft. Eine Prognose ist schwer zu zählen. Eine Vision noch schwerer zu fassen.

Die Dysfunktion im System

Es geht nicht um Banken-Bashing, denn die reagieren ganz logisch und im eigenen nachvollziehbaren Interesse. Es geht um die Dysfunktion im System und einen Lösungsvorschlag.

Arrow down

Mit Marshall 2020 können wir fördern, was uns wichtig ist: Kultur, Umwelt, Bildung, Innovation, Handel, Service oder soziale Projekte.  

Monika Blomeier

Marshall 2020 funktioniert als Privat-öffentliche Partnerschaft, d.h. mit mehr Bürgerbeteiligung.

Gefördert werden sollen Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Solo-Selbständige, Vereine sowie Freiberufler oder Kulturelle und Soziale Einrichtungen. 

Warum? Weil wir alle systemrelevant sind!

Marshall 2020 - Der Plan

Es ist ist ein einfaches, spielerisches „Instrument des solidarischen Ausgleichs“ bei dem alle Europäer mitmachen können:

    1.    Unternehmer definieren ihren Finanzbedarf für den Wiederaufbau. Sie erzählen ihre Story auf einer Crowdfunding Platform und stellen ihr Projekt für die Zukunft vor.

    2.    Wir alle sind Unterstützer und suchen uns ein Projekt aus, in das wir investieren möchten. Es gibt zwei Möglichkeiten: Spende oder Darlehen. 

    3.    Der jeweilige Betrag, den wir geben, wird durch die Corona Förderung des jeweiligen Landes (Land, Bund oder Staat) gedoppelt.

    4.    Nach der Corona-Krise, zahlt das Unternehmen das Darlehen plus kleinem (!) Zins an die Crowdfunding Platform. Diese verteilt das Geld proportional nebst Zinsen an die Förderbank und die Unterstützer zurück.

Und Marshall 2020 nutzt vorhandene digitalisierte Strukturen, damit die Verteilung der Corona Hilfe direkt, gezielt, transparent, schnell und einfach in der Abwicklung erfolgen kann. 

Einziges Kriterium: Wir alle.

Download mehr Details

Link zum Youtube Kanal von Marshall 2020 - Initiative der Schütze Konzept
Bild mit Klapperboard - Einladung, ein Video zu machen, um von Erfahrungen mit der Corona Hilfe zu berichten.

Hier ist Platz für Eure Story

Nehmt ein kurzes Video auf und schickt es uns! Uns interessiert Eure Erfahrung mit der Corona Förderung

Wir wollen verstehen, was Ihr gebraucht, wo’s hakt und was verbessert werden muss. Also erzählt uns von Euch: 

Was macht Ihr / Euer Unternehmen? Was ist durch Corona passiert? 

Habt Ihr Hilfe / Förderung beantragt? Oder Grundsicherung? Wie hat  es mit der Hausbank geklappt? 

Welche Verbesserungsvorschläge habt Ihr? Was braucht Ihr darüber hinaus? Und sonst?

Simon Schmidt, Stadthelden: 

„Die Corona-Hilfe kommt einfach nicht bei mir an.“

Schickt uns Eure Story!

Schickt uns Eure Story!

Schickt uns Eure Story!

Schickt uns Eure Story!

Schickt uns Eure Story!

Schickt uns Eure Story!

Schickt uns Eure Story!

Schickt uns Eure Story!

Arrow down

“Mit Marshall 2020 kommt die Corona Hilfe an: direkt, gezielt, transparent,

schnell und einfach in der Abwicklung.”

Monika Blomeier

Link zum Kontaktformular, um Marshall 2020 eine Email zu schreiben

Wir freuen uns auf Eure Story

Kontakt aufnehmen

Copyright © Schütze Konzept 2020

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK